Mit Schlauch und Wassertank gegen die Trockenheit

Die Trockenheit und die Hitze der vergangenen Wochen hat den Bäumen in Darmstadt zugesetzt. Aus diesem Grund hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt Ihre Bürgerinnen und Bürger gebeten, bei der Bewässerung der Stadtbäume mitzuhelfen.

Auch auf der Lichtwiese sind die Folgen des niederschlagsarmen Wetters der vergangenen Jahre mittlerweile deutlich sichtbar. Bäume lassen ihre Blätter und Äste hängen und einige Pflanzen sind bereits vertrocknet. Deshalb beobachten und dokumentieren wir gemeinsam mit unserer ökologischen Baubegleitung den Zustand der Bäume in unserem Baufeld sehr genau. Ziel ist es, den Baumbestand zu erhalten und hierfür die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen.

Die Zuständigkeit für den Großteil des Baumbestands entlang der zukünftigen Straßenbahntrasse liegt zwar bei der Technischen Universität, aber für uns als Bauherr der Straßenbahntrasse und “Gast” auf der Lichtwiese ist es ein wichtiges Anliegen, die Natur und Umwelt auch entlang der Strecke so gut es geht zu schützen. Da für die kommenden Tagen wieder neue Spitzentemperaturen angekündigt sind, haben wir uns dazu entschlossen, insbesondere die Linden direkt neben unserem Baufeld im Lichtwiesenweg zusätzlich zu bewässern. Mitarbeiter der Baufirma haben heute damit begonnen und werden auch in den nächsten Tagen immer wieder versuchen, der Trockenheit mit Schlauch und Wassertank entgegenzuwirken.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.