Bauarbeiten an der Mensa

Neben den bauvorbereitenden Verlegungen der Fernwärme- und der Versorgerleitungen, die seit den Sommerferien laufen, beginnt ab nächster Woche der Rück- und Neubau des Fettabscheiders der TU Mensa. Diese Baumaßnahme ist notwendig, da für die Trasse der Lichtwiesenbahn die Zufahrt zum Tiefhof der Mensa und somit auch die Fettsabscheideanlage verlegt werden müssen.

Was genau ist ein Fettabscheider? Während wir zuhause das Abwasser über den normalen Abfluss in die Kanalisation leiten, sind bei Großküchen wie der Mensa sogenannte Fettabscheideranlagen vorgesehen, die Fette und Öle vom Abwasser trennen. Das fett- und ölhaltige Schmutz- und Spülwasser aus Küchen der Mensa muss über einen Fettabscheider gemäß der DIN-Norm 4040-100 entsorgt werden, um anschließend in die Kanalisation abfließen zu können.

Blick auf die Mensa und die Gebäude des Fachbereichs Bauingenieurwesen.
Blick auf die Mensa und die Gebäude des Fachbereichs Bauingenieurwesen.

Ab 4. November beginnt das beauftragte Bauunternehmen mit den Arbeiten für den neuen Fettabscheider. Zunächst wird die bestehende Abscheideranlage freigelegt und rückgebaut. In diesem Zusammenhang werden die bestehenden Abwasserleitungen an die neue Anlage angeschlossen. Für den neuen Fettsabscheider wird eine neue Vorflut über das zu errichtende Doppelpumpwerk an die Bestandskanalisation in der Alarich-Weiss-Straße erstellt. Es müssen auch die Entlüftung der Abscheideranlage sowie eine Warnanlage und eine Pumpensteuerung errichtet werden. Aufgrund der neuen Zufahrtssituation wird ein Regenwasserkanal neu an den Regenwassersammler in der Alarich-Weiss-Straße angeschlossen.

Die Bauarbeiten gehen mit Einschränkungen einher, aber der Mensabetrieb ist davon nicht betroffen und die Wegebeziehungen in diesem Bereich bleiben ebenfalls erhalten. Aber insbesondere während der Abbruchphase kann es aufgrund der Stemmarbeiten zeitweise laut werden. Wir bitten deshalb die Studierenden und anliegenden Fachbereiche um Verständnis. Die Bauarbeiten für den neuen Fettabscheider sollen Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.